AHOO MAHER

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

HEDJLEH

Ein HEDJLEH ist ein Denkmal für eine nichterlebte Hochzeit.

Ich habe Im Jahr 2016 angefangen mich mit dem Thema „Hochzeitbett“ auseinanderzusetzen. Dadurch bin ich auf ein Objekt gestoßen, das den gleichen Namen hat, jedoch bei Trauerzeremonien eingesetzt wird. Ein Hejleh ist ein Objekt oder Denkmal, das im öffentlichen Raum aufgestellt wird, im Andenken an junge verstorbene Männer, die ihre Hochzeitsnacht noch nicht erlebt hatten.

Ich habe angefangen mich mit dem Objekt und Bedeutungsformen zu beschäftigen. Dafür habe ich Interviewmaterial gesammelt, da es hierzu keine verschriftlichten Referenzen gibt und es in jeder Region unterschiedlich gehandhabt wird. Durch Recherchen bin ich zur Form einer riesigen Zeder gekommen, die jedes Jahr in Zentraliran für den dritten Schia Imam Hussein aufgestellt wird und durch die Stadt in einer Prozession geführt wird. Die Trauerhintergründe sind vergleichbar. Gleichzeitig spiegelt das riesige Objekt auch die kleineren Darstellungen in der iranischen Miniaturmalerei wieder. Darüber hinaus ist die Zeder der Baum Zarathustras, der den heiligen Baum aus dem Paradies zur Erde gebracht haben soll und einen der beiden Paradiesbäume in “Kashmar” und den anderen in “Tous” eigenhändig eingepflanzt haben soll. Bei zoroastrischen Zeremonien tauchen immer wieder Objekte in Form einer Zeder auf.

Ich bin durch die iranische Architektur zu dieser Form gekommen und habe sie vereinfacht. Dennoch habe ich das Material und die Originalform beibehalten; mein Objekt besteht aus Spiegelteilen, damit man das eigene zerstörte Gesicht im Spiegelbild wiedersieht. Für einen Moment kann man sich so mit der Vergänglichkeit auseinandersetzen. Den restlichen Schmuck des Hedjleh habe ich bei meinem Objekt auch beibehalten, als Erinnerung an den Gedanken einer Hochzeit. Die zweiteilige Form ist die Erinnerung an das weibliche Geschlechtsorgan, das für Geburt und Leben oder die nächste Welt steht. Drinnen habe ich ein grünes Licht angebracht. Grün steht im Islam als heilige Farbe für Frühling, Freiheit und Stille.

Hochzeit ist einer der wichtigsten Schritte des Lebens in islamischen Ländern, weil die erste Liebe und die sexuelle Beziehung beginnen. Hierbei stellt Hedjleh eine kleine Erinnerung daran dar. Da eine sogenannte Hejleh nur für junge Männer aufgestellt wird, soll meine Installation vor allem auch Kritik an dieser Gendertrennung üben. Daher habe ich unter anderem auch mit weiblichen Formen gespielt.